Trustsoccer Spielerberatung Trustsoccer Trainingslager Trustsoccer Marketing
Aktuell
Verletzungsbedingtes Saisonende für Serkan Bingöl
Donnerstag, den 21. Februar 2013

Wie bereits befürchtet (wir berichteten), wird Serkan Bingöl in dieser Saison nicht mehr für seine Mannschaft, die U17 von Borussia Dortmund, auflaufen können.

Ein Knorpelschaden im Hüftbereich ist diagnostiziert worden, weitere Untersuchungen folgen in den nächsten Wochen.
Nach einer OP Anfang März wird der türkische U17- Nationalspieler erst in ca. 3 Monaten ins Training einsteigen können, um dann zur neuen Saison in Dortmunds U19 wieder der Spielgestalter im defensiven Mittelfeld zu sein.

Wir drücken Serkan für den Eingriff die Daumen, wünschen schnelle Genesung und freuen uns zur Saison 2013/2014 Serkan in der „A- Junioren Bundesliga West“ für den BVB 09 am Ball zu sehen!

 
TRUST SOCCER berät Abwehrspezialist Tim Rubink
Samstag, den 22. Dezember 2012

Bereits als 16- jähriger stand der gebürtige Dormagener Tim Rubink im Kader der U 19 von „Borussia Mönchengladbach“ – und er spielte auch.

Der heute 24-jährige durchlief nicht nur die Gladbacher Jugendmannschaften, bereits mit 18 debütierte Tim auch das erste Mal in der „Fohlenelf“ in der Bundesliga.
Der Gegner hieß seinerzeit Schalke04 und sein Gegner hieß Kevin Kuranyi.

Weiter ging es dann mit der Mönchengladbacher U 19 und U23 bevor es dann zum Wechsel innerhalb der Regionalliga West zur U 23 von „Bayer 04 Leverkusen“ kam (Saison 2010/ 2011).

Im Folgejahr folgte der Wechsel in die 3. Liga zum SV Sandhausen.
Mittlerweile spielt Tim als Rechtsverteidiger beim Regionalligisten (Nord) „Goslarer SC“ und ist dort unbestrittener Führungsspieler. Er hat sämtlich Saisonspiele von Anfang an bestritten, dabei 17 Spiele über die volle Distanz absolviert. Dabei hat er 3 Tore vorbereitet und nur eine Verwarnung bekommen.

Vielleicht war der Sprung in die Bundesliga zu früh, vielleicht war aber seinerzeit auch Schalkes Nationalstürmer Kevin Kuranyi noch „eine Nummer zu groß“; sei es wie es sei, der 188 cm große Verteidiger gilt nun wieder als absoluter Leistungsträger und hat noch viele Jahre im Profifußball vor sich. Wir freuen uns Tim auf diesem Weg die nächsten Jahre konstruktiv begleiten zu dürfen!

 
TRUST SOCCER bringt Eyüp Kocoglu zu seinem Traumverein „BVB“
Samstag, den 22. Dezember 2012

Er ist der Spielgestalter im defensiven Mittelfeld der U19 des „Bonner SC“, der technisch überragende „6-er“ der „Mittelrheinliga“.

Eyüp Kocoglu aus Brühl bei Köln hatte viele hochinteressante Angebote auf dem Tisch, doch Eyüp hatte auch einen Traum. In Dortmund wollte Eyüp spielen, beim BVB…

Vor wenigen Wochen noch war er zum dreitägigen DFB- Lehrgang der besten 25 Spieler seines Jahrgangs (1995) in Kamen-Kaiserau und auch die DFB-Offiziellen haben sich schnell ein Bild von den Fähigkeiten dieses sympathischenSpielgestalters machen können. Technisch versiert, stark in Spielgestaltung und -eröffnung, verbissen im Zweikampf und zudem „beidfüßig“: Nicht umsonst war Eyüp aus einziger aller Spieler aus Deutschland geladen, welcher mit seinem Heimatverein nicht in der „A- Junioren Bundesliga“, sondern eine Klasse tiefer spielt. Dass der 17- jährige gerne, “wenn möglich“, zum BVB gehen wollte, diesen Wunsch hatten er und sein Vater der TRUST SOCCER bereits im Vorfeld mitgeteilt - und wir haben unser möglichstes getan.

Wesentlich für den nun in der Winterpause anstehenden Vereinswechselvon Bonn nach Dortmund waren (und sind) aber die Leistungen des Spielers im Verein und beim DFB.

Wir wünschen, dass Eyüp sich so wie in der Vergangenheit weiter entwickelt und dem Spiel der Dortmunder U19 positive Impulse geben kann, damit dann auch seine weiteren Wünsche wahr werden…

 
Das „vorgezogene“ Spitzenspiel des 10. Spieltages in der „B- Junioren Bundesliga- West“: 1. FC Köln vs. BV Borussia Dortmund mit „TRUST SOCCERN“ auf beiden Seiten!
Montag, den 05. November 2012

Bereits am Freitag (02.11.2012) kam es in der „B- Junioren Bundesliga- West“ zu einer Partie des 10. Spieltages, welche vorgezogen wurde.

Eine äußerst spannende und enge Partie, nicht nur weil auf beiden Seiten „TRUST SOCCER“ vertreten waren.

Beide Mannschaften stehen im oberen Tabellendrittel und haben im Saisonverlauf erst eine Niederlage hinnehmen müssen…und beide Teams gegen den Tabellenführer aus Gelsenkirchen!

In dieser Abendpartie gingen die Gastgeber aus Köln in der 30. Spielminute mit 1:0 in Führung, konnten diese aber im Laufe des Spieles nicht ausbauen.

Während Kölns Torhüter Jannis Rothstein bei den Rheinländern noch verletzungsbedingt pausieren mußte, kam Justin Splitt für die Geißböcke zum Zuge.
Auf Seiten der Dortmunder standen Serkan Bingöl und David Hüsing in der Startformation, Yannick Wollert befand sich im Teamkader und Ogün Gümüstas fehlte nach wie vor aufgrund seines Kreuzbandrisses.

Es hätten also bestenfalls 6 „Trust Soccer“ auf dem Platz stehen können.

Das Spiel bot den knapp 250 Zuschauern Spannung bis zum Schluß und den Westfalen auch das nötige Quäntchen Glück, denn in der Nachspielzeit wurde der 1:1 Ausgleich markiert, so dass es zu einer Punkteteilung kam, die weder der einen noch der anderen Mannschaft weitergeholfen hat.

Wer aber quasi mit der letzten Aktion im Spiel noch einen Punkt holt, kann sich ein wenig mehr freuen als der, welcher so den „Dreier“ so kurz vor Spielende verliert.
Ein Spitzenspiel war es allemal!

 
Punkteteilung im Spitzenspiel in Bochum - Spielführer Maurice Pluntke trifft für Mönchengladbach
Dienstag, den 25. September 2012

In der „A- Junioren Bundesliga- West“ kam es am Sonntag (23.09.2012) in Bochum zum Spitzenspiel.

Der noch verlustpunktfreie Gastgeber vom VfL Bochum empfing die Mönchengladbacher Borussia.

Das Spiel war gespickt mit Überraschungen.
Die Bochumer hatten wohl kaum damit gerechnet, dass die Gäste vom Niederrhein derartig stark aufspielten und bis zur 81. Spielminute völlig verdient mit 3:1 in Führung lagen. …und die Gladbacher hätten wohl nicht damit gerechnet, dass das Spiel noch mit einer Punkteteilung ausgehen würde.

Als Gladbachs Nico Brandenburger nämlich in der besagten 81. Spielminute im Strafraum in den Ball – und auch den Gegner – rutschte, zeigte der Schiedsrichter auf den „Punkt“.
Den fälligen Strafstoß verwandelten die Bochumer zum 2:3.

Viel schwerer wog aber die „rote Karte“, welche der Unparteiische Nico für die Aktion gab. Eine zumindest diskussionswürdige Entscheidung…
In Unterzahl konnten die Borussen die knappe Führung nicht über die Zeit retten und so stand am Ende der Partei ein 3:3!

Nachdem Gladbach in der ersten Halbzeit durch einen Strafstoß von Marlon Ritter mit 1:0 geführt hatte, glichen die Bochumer mit Anfang der zweiten Halbzeit schnell zum 1:1 aus, ehe dann Mönchengladbachs Spielführer Maurice Pluntke mit seinem Treffer zum 2:1 die Borussen wieder in Front gebracht hatte.

Am Ende stand wie bereits geschildert ein Unentschieden, welches für die Bochumer den ersten Punktverlust in dieser Saison bedeuten sollte.
Auch wenn für Maurice Pluntke und Patrick Guier auf Seiten der „Fohlen“ erst einmal die Enttäuschung über den späten Ausgleich überwiegte, war es eine starke Leistung der beiden „Trust Soccer“!

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 33